Fünf Gründe für die Transformation in Steuerabteilungen

  • 06.Juli 2015

Immer weniger Steuerabteilungen verharren im „Schatten der Transformation“.

Diese gute Nachricht (einschließlich der anschaulichen Sprache) findet sich in einem Deloitte-Bericht, der die Transformation in Steuerabteilungen untersucht. Ein Abschnitt des Berichts erklärt, warum sich die steuerlichen Funktionen verändern.

Hier die Grundannahme: Jahrelang standen Steuerabteilungen im Abseits, während in vielen anderen Unternehmensbereichen – etwa im Finanz- und Rechnungswesen, dem Vertrieb und Marketing sowie der Lieferkette – erhebliche Veränderungen stattfanden. Der Steuerbereich wurde jedoch übergangen, weil er, wie der Bericht feststellt, allgemein als eine „Blackbox mit obskuren Regeln und Anforderungen“ angesehen wurde.

Diese Wahrnehmung ändert sich jedoch. Immer mehr Steuerabteilungen wandeln sich zu strategischen Geschäftspartnern, da immer mehr Organisationen zu dem werden, was wir als „steuerbewusste Unternehmen“ bezeichnen. Warum? Deloitte identifiziert fünf Treiber:

  1. Globalisierung: Da immer mehr Unternehmen neue Märkte auf der ganzen Welt erschließen, werden steuerliche Überlegungen zu einem entscheidenden Faktor. Der Bericht weist darauf hin, dass Unternehmen „ihre globalen steuerbezogenen Prozesse zunehmend von einem dezentralen Ansatz in einen globalen Standardansatz verwandeln. Dabei integrieren sie ihre Steueraktivitäten häufig in Shared-Services-Zentren, standardisieren Technologieplattformen und integrieren mit global standardisierten Finanzprozessen.“
  2. Wachsende Regulierung und geschäftliche Komplexität: Die Leserinnen und Leser von Tax Matters sind mit den Herausforderungen vertraut, die sich aus der zunehmenden Regulierung ergeben, wie z. B. der BEPS-Initiative der OECD. Da Steuerbehörden auf der ganzen Welt neue Gesetze verabschieden und die Durchsetzungsmaßnahmen intensivieren, steigt die Komplexität des Geschäfts. Infolgedessen, so argumentiert der Bericht, „müssen Steuerverantwortliche am Tisch sitzen, um Geschäftsentscheidungen über potenzielle Steuerkosten zu informieren und Einblicke in mögliche Steuerrisiken zu geben“.
  3. Die Entwicklung der Steuertechnologie: Der Deloitte-Bericht führt die Durchbrüche im Bereich der Steuerautomatisierung und den wachsenden Funktionsumfang von Steuerverwaltungssystemen als wertvolle Unterstützung an: „Diese neuen technologischen Ansätze ermöglichen umfassende Prozessänderungen und werden so zum Katalysator für die Neugestaltung der Rollen und Verantwortlichkeiten der Mitarbeiter in der Steuerabteilung.“ (Wir stimmen bescheiden zu.)
  4. Wachsender Wettbewerb: Der sich verschärfende Wettbewerb treibt immer mehr Unternehmen dazu, neue Strategien, Geschäftsmodelle und Strukturen einzuführen. Viele davon bergen große steuerliche Risiken und Chancen.
  5. Fachpersonal: Der Bericht beschreibt einen positiven Kreislauf, in dem die zunehmende Nutzung von Steuerdaten durch die Steuerabteilung den Bedarf an Steuerfachleuten mit fortschrittlichen technologischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen antreibt. Dabei hilft solches Fachpersonal, die Funktion technologisch noch fortschrittlicher zu machen.

Steuerabteilungen stehen neuerdings im Rampenlicht! Das grelle Licht der Transformation wird Herausforderungen mit sich bringen. Aber das ist weitaus besser, als im Schatten zu verharren.

Bitte beachten Sie, dass der Blog zu Steuerangelegenheiten Informationen zu Bildungszwecken bietet, jedoch keine spezifische Steuer- oder Rechtsberatung. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Steuer- oder Rechtsberater, bevor Sie auf Grundlage dieser Informationen Maßnahmen ergreifen.

Entdecken Sie weitere Ressourcen von unseren Branchenexperten:

Raegan Overstreet

Director Global Alliances

Alle Ressourcen anzeigen von Raegan

Raegan Overstreet ist Director of Global Alliance Strategy bei Vertex. Overstreet hat über 20 Jahre Erfahrung in der Steuertechnologiebranche und leitet die Strategiegruppe Global Strategic Alliance bei Vertex. Außerdem zählt sie zu den federführenden Mitgliedern des Operations Strategy Team und gehört verschiedenen Arbeitsgruppen und Lenkungsausschüssen an, die die strategische Ausrichtung des Unternehmens maßgeblich mitgestalten.

View Newsletter Signup