Erfolgreich während der globalen Transformation im Einzelhandel

  • 09.August 2019

Die Globalisierung eröffnet Verkäufern, die sich für die richtigen Systeme entscheiden und ein einheitliches Kundenerlebnis bieten, nie dagewesene Handlungsmöglichkeiten.

Im Zuge einer internationalen Expansion unterschätzt man allzu leicht die Anforderungen, die dies an die zentralen Technologien des Unternehmens stellt – einschließlich Ihrer ERP-, E-Commerce-, Point-of-Sale- und Steuersysteme. Zusätzlich zu den erforderlichen Sprach- und Währungsfunktionen müssen Ihre Plattformen in der Lage sein, lokale Compliance- und Regulierungsanforderungen zu erfüllen (z. B. in Bezug auf Finanzberichte und Datenschutz). Ebenso sollten Sie überlegen, wie Ihre Systeme in das lokale Ökosystem von Dienstleistern integriert werden können. Wenn Sie z. B. nach China expandieren, müssen Sie über WeChat Bescheid wissen – eine äußerst beliebte Plattform für Messaging, Social Media und mobile Zahlungen.

New Business Models In A New Global Landscape

In this e-book, SAP, Deloitte, and Vertex reveal key success factors for global expansion—covering platforms, selling models, legislation, tax, and customer experience.

Find E-Book

Zur effizienten Steuerabwicklung sind Systeme erforderlich, die mit einer Vielzahl von Umsatz- und anderen indirekten Besteuerungsmodellen umgehen können. Unterstützen Ihre vorhandenen Systeme neue Zahlungsarten? Sind die Engines zur Steuerberechnung robust genug, um Daten auf globaler Ebene zu integrieren? Beim weiteren Ausbau Ihrer Technologiestrategie empfiehlt sich die Implementierung von Plattformen, die dezidiert für global tätige Unternehmen konzipiert wurden.

Ebenfalls lohnt es sich, die Auswirkungen der jeweils eingesetzten Plattform-Technologien auf das Kundenerlebnis im internationalen Kontext zu bedenken. Kunden erwarten bei jedem Einkauf eine reibungslose, zuverlässig positive Erfahrung. Prozesse, die traditionell dem Backend zugerechnet wurden, haben unmittelbaren Einfluss auf die Qualität der Kundeninteraktionen. Indirekte Steuern wirken sich auf die Preisgestaltung aus, und Kunden erwarten standortübergreifend eine präzise und widerspruchsfreie Berechnung der fälligen Beträge.

Diesen Themen gehe ich in einem neuen E-Book auf den Grund, das gemeinsam von Vertex, SAP und Deloitte veröffentlicht wurde – New Business Models In A New Global Landscape: Challenge Or Opportunity?(Neue Geschäftsmodelle in einer neuen globalen Landschaft: Herausforderung oder Chance?). Erkenntnisreiche Beiträge u. a. von Holly Hamby von Deloitte und meinem Kollegen Pete Olanday von Vertex machen den Report zur unverzichtbaren Lektüre für Steuerverantwortliche in Unternehmen jeder Branche und Größe, die eine Expansion in ausländische Märkte planen.

Bitte beachten Sie, dass der Blog zu Steuerangelegenheiten Informationen zu Bildungszwecken bietet, jedoch keine spezifische Steuer- oder Rechtsberatung. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Steuer- oder Rechtsberater, bevor Sie auf Grundlage dieser Informationen Maßnahmen ergreifen.

Entdecken Sie weitere Ressourcen von unseren Branchenexperten:

Riad Hijal

Global VP, Commerce Solution Management and Strategy, SAP Customer Experience

Alle Ressourcen anzeigen von Riad

As the global vice president of commerce solution management and strategy at SAP, Riad leads the solution strategy and portfolio effort for the SAP Commerce Cloud portfolio within the Customer Experience line of business. Prior to his current role, Riad was responsible for B2B commerce solution management at SAP Hybris and has held several other product and solution management roles at SAP. Riad holds a bachelor’s degree in computer science and an MBA McGill University.

View Newsletter Signup