Resource Library Landing Page

Die Transformation der Steuerabwicklung geht immer schneller und einfacher (wirklich!)

  • 11.Februar 2016

„Zeit ist das Maß der Handelsgeschäfte.“
– Francis Bacon

Bacons weise Beobachtung von vor fast 400 Jahren wird durch eine neuere Weisheit des auf die Digitalwirtschaft spezialisierten Ökonomen George Westerman ergänzt, die Paul Stokes von Gartner kürzlich getwittert hat (und die ich als Retweet geteilt habe): CIO[s] dürfen ihre Zeit nicht dort einsetzen, wo das Budget ist, sondern müssen sie dort einsetzen, wo das Unternehmen sein soll, nämlich in die Entfaltung seines Potenzials.

Als CIO stimme ich voll und ganz zu. Als Führungskraft bei Vertex, die sich dafür einsetzt, Steuerfachleute in Unternehmen weltweit bei der Entfaltung ihres strategischen Potenzials zu unterstützen, bin ich überzeugt, dass diese Erkenntnis auch für den Steuerbereich gilt.

Heutige Unternehmenstechnologien ermöglichen den Einsatz gegenwärtiger Budgets und Aktivitäten zur längerfristigen Förderung von Wachstum und Wertschöpfung bei gleichzeitiger sukzessiven Realisierung der Unternehmenstransformation. Bis vor kurzem wäre dies noch undenkbar gewesen.

Früher war digitale Transformation mit massiven, kostspieligen IT-Implementierungen verbunden, die sich oft über mehrere Jahre hinzogen. Nicht selten verschlangen ERP-Projekte (Enterprise Resource Planning) zweistellige Millionenbeträge und zwei bis drei Jahre wertvoller Zeit.

Heute werden Investitionen hauptsächlich unter dem Gesichtspunkt betrachtet, wie schnell sie sich auszahlen, indem das betreffende Projekt zur Wertschöpfung beiträgt. Wir leben in einer Welt, in der App-Stores das Tempo vorgeben und wir auch in anderen Bereichen eine sofortige Bereitstellung der jeweils erforderlichen Lösungen erwarten. Natürlich lassen sich ganze Unternehmenssysteme nicht mit einem einfachen App-Store-Download installieren. Die Zeiten, in denen Unternehmen bereit waren, langwierige Wertschöpfungsprozesse in Kauf zu nehmen, sind jedoch vorbei.

Glücklicherweise brauchen die Steuerverantwortlichen die Geduld der Unternehmensleitung nicht mehr mit entsprechenden Beschaffungsanträgen auf die Probe zu stellen. Zielführender ist die Aufwendung von Mitteln aus dem aktuellen Budget zur Umsetzung iterativer und kosteneffizienter Schritte in Richtung Transformation. In der IT haben wir traditionell dazu tendiert, bei den Technologieausgaben zwischen Investitionen ins laufende Geschäft, ins Geschäftswachstum und in die Unternehmenstransformation zu unterscheiden. Fortschritte in der Cloud- und SaaS-Technologie (Software-as-a-Service ) ermöglichen weniger kapitalintensive Investitionen ins laufende Geschäft, sodass zusätzliche Mittel zur schnelleren Realisierung der Wachstums- und Transformationsziele freigesetzt werden.

Dazu ist zunächst ein Bewusstsein für die vorhandenen Möglichkeiten erforderlich. Im nächsten Schritt folgt die Suche nach einer Steuertechnologie-Plattform, die folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Flexibilität: Ideal ist eine Plattform, die sich punktuell zur Erfüllung konkreter Anforderungen einsetzen lässt: Am besten testen Sie sie der Reihe nach an mehreren Problemen und überprüfen, inwieweit sie jeweils die Transformation unterstützt.
  • Effizienz: Die Implementierung von Cloud- und SaaS-Lösungen sollte innerhalb von Stunden, Tagen oder höchstens Wochen abgeschlossen sein – auf keinen Fall darf sie sich über Monate oder gar Jahre hinziehen.

Francis Bacons Einsicht in den Zusammenhang zwischen Zeit und Geschäften weist den Philosophen und Staatsmann von Weltrang auch als eine Art Futurologen aus. Bei der Suche nach möglichst schnellen und kosteneffizienten Wegen zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit ihrer Teams täten Technologie- und Steuerexperten von heute gut daran, seine Worte – und die Anmerkungen von Westerman – zu beherzigen.

Bitte beachten Sie, dass der Blog zu Steuerangelegenheiten Informationen zu Bildungszwecken bietet, jedoch keine spezifische Steuer- oder Rechtsberatung. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Steuer- oder Rechtsberater, bevor Sie auf Grundlage dieser Informationen Maßnahmen ergreifen.

Entdecken Sie weitere Ressourcen von unseren Branchenexperten:

Chris Kohl

Former Vice President & CIO

Alle Ressourcen anzeigen von Chris

Chris Kohl was VP, Corporate Technology and Chief Information Officer, responsible for technology infrastructure and internal systems and worked with leaders across the company to drive business success. Chris held multiple IT positions in Fortune 1000 companies and is an active member of the CIO Executive Council. He holds a B.S. from Drexel University and an MBA from Villanova University.

View Newsletter Signup

Unsere Lösungen entdecken

Entdecken Sie, wie unsere Technologielösungen und Software Sie dabei unterstützen können, Steuerabläufe zu rationalisieren, die Vorschriften einzuhalten und Ihr Unternehmen zu vergrößern.

Alle Lösungen durchsuchen
Business using tax technology solutions