Änderungen der EU-Umsatzsteuer 2021 – So bereiten Sie Ihre E-Commerce-Plattform darauf vor und bleiben weiterhin konform

Die E-Commerce-Unternehmen stehen vor einer Reihe neuer Umsatzsteueranforderungen, die ab Juli 2021 in Kraft treten. Im Rahmen dieser neuen Regelungen haften Marktplatz-Anbieter beispielsweise dafür, dass sie für alle Produkte, die in der EU verkauft werden, die entsprechende Umsatzsteuer in Rechnung stellen und diese mithilfe des One-Stop-Shop-Verfahrens melden.

Diese und andere Regulierungen, die ab Juli 2021 geltend sind, werden erhebliche Auswirkungen auf die britischen und europäischen E-Commerce-Unternehmen haben, die Waren an Verbraucher in EU-Mitgliedsstaaten verkaufen.

KPMG und Vertex erörtern in diesem Webcast die konkreten Maßnahmen, die getroffen werden sollten, damit auch Ihr Unternehmen mit diesen Änderungen der Umsatzsteuer umgehen kann, durch welche die Compliance erhöht werden soll.

Dieses Webinar hilft Ihnen dabei, sich:

  • einen Überblick über die bevorstehenden Änderungen der Umsatzsteuer in der EU verschaffen
  • die Auswirkungen dieser Änderungen auf Ihr Unternehmen bewusst zu machen
  • über einige konkrete Maßnahmen zu informieren, mithilfe derer Sie Ihr Unternehmen auf die Änderungen vorbereiten können

Referenten

John Curry – Principal Tax Transformation & Technology, KPMG Ireland

John ist der Principal für das „Tax Transformation & Technology“-Team bei KPMG. In seiner Funktion unterstützt er Kunden bei der Verwendung von Technologien, um Herausforderungen bei der Steuerberichterstattung selbst über verschiedene Steuerbereiche hinweg zu meistern.

John verfügt über umfangreiche Erfahrung mit Steuertechnologie-Projekten und leitete den erfolgreichen Abschluss von mehreren Projekten dieser Art in multinationalen Unternehmen, sowohl international als auch in Irland.

John ist Teil des Führungsteams von mehreren Initiativen bei KPMG, darunter EMA Tax Reimagined, EMA Tax Technology und den „Global Indirect Tax“-Gruppen. Des Weiteren führt er den Vorsitz der globalen „Indirect Tax Governance & Design“-Behörde für Digital Gateway, die weltweite Steuerplattform von KPMG.

Fachgebiete: Umsatzsteuer, GST- und Mehrwertsteuer

Emmie Nygard – Global Compliance & Transformation Director, KPMG

Emmie ist Vorsitzende für das „Global Compliance and Transformation“-Team bei KPMG UK und konzentriert sich als Teil dieses Führungsteams auf die Angebote im Bereich der Tax Transformation und Technology.

Im Laufe ihrer Karriere hat sich Emmie wesentlich auf Steuertechnologie, Prozessautomatisierung und die allgemeinen steuerlichen Transformationsprogramme spezialisiert. Im Mittelpunkt dieser Themen stand vor allem die weltweite Implementierung von Tax Engines in verschiedenen Sektoren, darunter im E-Commerce.

Donal Colbert – EU Practice Leader, Vertex Inc.

Donal leitet das Vertex Consulting-Büro in Europa, das Alliance-Partner und Kunden bei der erfolgreichen Implementierung und Nutzung von Vertex-Lösungen zur Vereinfachung der Komplexitäten europäischer USt.-Anforderungen berät. Das europäische Consulting-Büro verfügt insgesamt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in Steuertechnologie-Lösungen für die globale USt-Ermittlung und Compliance.

Donal arbeitet schon seit fast 25 Jahren im Bereich der indirekten Besteuerung und hat unter anderem Meridian und PwC sowie innerhalb der Branche EMC and Dell Corporations und das F1-Team von Toyota beraten. In seiner internen Rolle in dieser Branche war er auch an der Implementierung, dem Betrieb und der Wartung der Vertex-O-Serie in 45 Ländern mit verschiedenen Umsatzsteuer-Gesetzgebungen beteiligt.

Leading Solutions for Value Added Tax

VAT determination is no easy feat. To lighten the time, costs, and resources used for these global challenges, companies are turning to tax automation.

Learn More
Phone laying flat on a table displaying global information.