The Vertex Certified Implementer Program sets the standard for Vertex tax technology product knowledge and provides organizations with an effective way to develop and recognize Vertex implementation professionals.

Verständnis der Anforderungen an die Steuertechnologie für Ihre SAP S/4HANA-Migration

  • 18.September 2020

Da immer mehr Unternehmen von SAP ECC auf SAP S/4HANA migrieren, ist es für die Steuer- und Finanzabteilungen von entscheidender Bedeutung, etwaige Auswirkungen auf ihre aktuelle oder geplante Einführung von Steuertechnologien zu antizipieren und zu verstehen. Steuerverantwortliche wollen in der Regel Antworten auf einige wichtige Fragen, darunter:

  • Wird die Implementierung von S/4HANA eine Investition in neue Steuertechnologie erfordern?
  • Wie hoch ist der Aufwand für die Steuertechnologie im Rahmen der umfassenderen S/4HANA-Implementierung?
  • Was wird die Implementierung der Steuerlösung kosten?

Auch wenn die Antworten unterschiedlich ausfallen, hat Vertex einen umfassenden Prozess entwickelt, der auf über 25 Jahren Implementierungserfahrung basiert. So helfen wir Kunden bei der Einschätzung, welche Faktoren den größten Einfluss auf Umfang und Kosten des Projekts haben. Durch die Zusammenarbeit im Rahmen einer definierten Ermittlungsphase vor Beginn eines Projekts können wir die Steuer-, IT- und Finanzteams unserer Kunden zur Unterstützung einer erfolgreichen Implementierung problemlos durch die notwendigen Anforderungen, Kriterien und Schritte führen.

Die drei wichtigsten Einflussfaktoren für die erfolgreiche Einführung von Steuertechnologie

Während dieses Prozesses und durch unsere Arbeit an Hunderten von Projekten mit Steuertechnologie konnten wir eine wichtige Erkenntnis gewinnen: Es gibt drei Hauptfaktoren, die in den meisten Unternehmen den größten Einfluss auf die Einfachheit, die Dauer und die Kosten von Implementierungen haben. Dazu gehören:

1. Geografischer Wirkungsbereich: Die Anzahl der Regionen, in denen ein Unternehmen weltweit tätig ist, hat normalerweise den größten Einfluss auf den Umfang einer Implementierung. So kann die Dauer einer Implementierung nur für Nordamerika im Bereich von drei bis sechs Monaten liegen, während eine globale Implementierung mit mehreren Regionen eine Dauer von sechs bis 12 Monaten erfordert. Auch die Art und die Anforderungen einiger globaler Aktivitäten können den Implementierungsaufwand beeinflussen. Beispielsweise können bestimmte Warenströme (d. h. die Art und Weise, wie ein Unternehmen Produkte weltweit vertreibt) eine Implementierung erheblich komplexer machen.

2. Erfahrenes Support-Personal: Das Team, das eine Implementierung betreut, besteht in der Regel aus einer Mischung von internen und externen Kräften. Zu den internen Teammitgliedern gehören neben einem Projektleiter meist SAP-Experten, die sich mit bestimmten Funktionen auskennen (z. B. Materialstammsätze, Vertrieb, Einkauf, SAP-Basis usw.), Steuerfachleute und IT-Experten. Wenn diese internen Experten nicht zur Verfügung stehen, müssen sie unter Umständen extern beauftragt werden. Dieser Schritt kann die Implementierungskosten erhöhen.

3. Der Masterplan: Die Integration der Vertex Indirect-Tax-Lösungen ist ein wichtiger, wenn auch kleinerer Bestandteil der viel umfangreicheren Implementierung von SAP S/4HANA. Daher bestimmt der S/4HANA-Projektzeitplan normalerweise, wann und wie die Vertex-Implementierung erfolgt. Auch wenn die Gesamtdauer der Vertex-Implementierung in einer bestimmten Situation vier Monate betragen kann, können diese vier Monate Arbeit in diskreten Schritten im Rahmen der Dauer einer längeren, viel umfassenderen S/4HANA-Implementierung durchgeführt werden.

Dies sind die einflussreichsten Faktoren, die den Umfang und die Kosten einer Implementierung bestimmen. Allerdings gibt es eine Reihe von sekundären Faktoren, die das Projekt zusätzlich beeinflussen können. Soll die gesamte Bandbreite der Faktoren berücksichtigt werden, gibt es mehrere Maßnahmen, die Steuerverantwortliche und andere an ECC-zu-S/4HANA-Migrationen beteiligte Akteure in Betracht ziehen können, um die Geschwindigkeit und Effizienz ihrer Vertex-Implementierungen zu verbessern. Im zweiten Teil werden wir näher auf diese Faktoren eingehen.

Wenn Sie mehr über erfolgreiche Migrationen auf SAP S/4HANA erfahren möchten, sollten Sie unseren Leitfaden lesen: All the Right Moves: How Vertex Eases the Tax Risks of SAP S/4HANA Migrations (Die richtigen Schritte: Wie Vertex die steuerlichen Risiken von SAP S/4HANA-Migrationen senkt).


Bitte beachten Sie, dass der Blog zu Steuerangelegenheiten Informationen zu Bildungszwecken bietet, jedoch keine spezifische Steuer- oder Rechtsberatung. Konsultieren Sie immer einen qualifizierten Steuer- oder Rechtsberater, bevor Sie auf Grundlage dieser Informationen Maßnahmen ergreifen. Die im Blog zu Steuerangelegenheiten ausgedrückten Ansichten und Meinungen sind die der jeweiligen Autoren und spiegeln nicht notwendigerweise die offizielle Politik, Position oder Meinung von Vertex Inc. wider.

Autor des Blogs

Brian Wilchusky, Director, Global SAP Partnership, Vertex Inc. The Vertex Industry Influencers provide insights regarding the impact of tax regulations, policy, enforcement and emerging technology trends on global businesses.

Brian Wilchusky

Director, Global SAP Partnership

Alle Ressourcen anzeigen von Brian

Brian Wilchusky leitet unsere globale Partnerschaft mit SAP und ist verantwortlich für den Ausbau unserer Beziehung in allen Geschäftsbereichen von SAP und die Entwicklung innovativer Lösungen für den SAP-Kundenstamm. Herr Wilchusky verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Partner- und Kanal-Entwicklung, Marketing, Produktmanagement und Softwarevertrieb. Er hat einen B.S. vom Worcester Polytechnic Institute.

View Newsletter Signup

Your "Go-To" Guide when Migrating to SAP S/4HANA

Find out how Vertex tax technology eases the tax risks of SAP S/4HANA migrations.

LEARN MORE
Technology Implementation for Tax Automation Software